„Selam“ – Hallo! Das Team Äthiopien stellt sich vor! Vom 17. bis 29 Juli 2017 machen wir uns auf nach Mek`ele. Dort organisieren wir ein spannendes Kinderprogramm und einen Leiterschaftskongress für Erwachsene. Wir, das sind neun hochmotivierte Frauen und Männer, die sich aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet, aus Dublin und aus dem Libanon zusammengefunden haben, um in Äthiopien Hoffnung zu pflanzen. Wir arbeiten mit „Operation Rescue“ zusammen, einer Hilfsorganisation, die in Me´ekle ein Kinderzentrum aufgebaut hat, in dem mehr als 300 Kinder Zuflucht finden. Die Stadt liegt im Norden des Landes, der von Krieg, Dürre und Hunger geplagt ist.
Mehr zu unserem Vorhaben findet ihr auf unserer Projektseite!

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren! Unter dem Motto „Positive.Flexible.Active“ stimmten wir uns am 12. Mai bei unserem ersten Teammeeting auf unseren Einsatz ein. Bei lecker Pizza lernten wir uns als Team kennen und erfuhren Nützliches und Informatives über unser Reiseland und über das Projekt, das uns erwartet. Wichtige Erkenntnis aus unserem ersten Treffen: Als Team wollen wir positv denken, flexibel sein und immer aktiv bleiben, auch wenn wir mit unserer deutschen Effizienz auf manch eine afrikanische Herausforderung stoßen sollten.

Gleich am darauffolgenden Tag ging es schon weiter mit der Planung! Beim Big Huddle konnten wir uns mit allen anderen Projektgruppen austauschen und erhielten Input zu den Themen interkulturelle Unterschiede, Teamorganisation sowie zur Vision hinter den Welteinsätzen.

Mittlerweile hatten wir schon unser zweites Teammeeting und die Spannung steigt. Die Visumanträge haben wir gemeinsam ausgefüllt und in Kurzvorträgen tauschten wir uns gegenseitig aus zu Kultur, Religion, wirtschaftliche Situation, Sprache und Höflichkeitsformen in Äthiopien.

In diesem Blog und auf Facebook halten wir euch über die nächsten Schritte unseres Hilfseinsatzes in Äthiopien auf dem Laufenden!