Liebes Tagebuch,

es gibt Tage die verlaufen ganz anders als geplant. Heute war einer dieser Tage. Ich liege in meinem Bett und sinne immer wieder über diese eine Situation nach:

Hiwot betritt den Raum und ich laufe ihr freudestrahlend entgegen. Dann sage ich ein Wort zu ihr, das nicht nur mein Leben sondern auch das von Kristin, Ben, Jana, Theresa und Vanessa verändern wird. Mit einem kräftigen „JA“ bestätigte ich ihr, dass ich Teil eines Teams sein werde, das einen Hilfseinsatz in Kalkutta (Indien) durchführt. Vor Ort soll dieses gemeinsam mit der Non – Profit – Organisation „Operation Rescue“ ein Kinderzentrum aufbauen.

Wie kam es nur dazu, dass ich Ja gesagt habe? Es war wohl ein schwacher Moment meinerseits. Ich dachte bei dem Wort „Indien“ eher an „Bollywood“, „Tikka Masala – All you can eat – Restaurants“ und an Hennafarbe, die meinen Körper verzirt.

Doch schon bald musste ich erkennen, das die aufgezählten Assoziationen gar nichts mit dem Hilfseinsatz zutun haben.

Und so saßen wir nun beim ersten Teamtreffen und redeten über Impfungen, Bauarbeiten bei 40°C und Magenverstimmungen, die vor Ort auftreten können.

Doch dann passierte plötzlich etwas Unerwartetes. Hiwot nahm ihren Laptop aus der Tasche und spielte ein Video ab. In ihm wurde die Arbeit von Operation Rescue näher erläutert. Das künftige Kinderzentrum sollte dazu beitragen, dass einzelne Familiensysteme gestärkt und später berufliche Perspektiven für  Kinder geschaffen werden. Auch sollten einige Kinder durch das Zentrum von der Straße geholt werden. Freizeitangebote sollten ebenfalls vor Ort geschaffen und Bildungsarbeit geleistet werden.

Ich war baff. Nun wusste ich warum ich nach Kalkutta gehen würde, genau wegen diesen Kindern. Ich wollte einen Unterschied für sie machen. Erstaunlicherweise ging es den anderen Teammitgliedern ähnlich. Während des gemeinsamen Essens redeten wir über das Gesehene und näherten uns gegenseitig immer mehr an. Wir planten  einige Fundraisingaktionen und alle brachten sich mit ein. So liebes Tagebuch, bald berichte ich dir wieder mehr über die Abenteuer die wir erleben! XOXO