Zu Beginn unsere Reise hatte jeder von uns seine eigene Vorstellung davon, wie das Leben in Indien aussehen würde. Woran Filme wie Bollywood nicht ganz unschuldig sind. Doch bereits am Flughafen in Neu Delhi bemerkten wir, dass die für uns selbstverständlich Dinge und höflichen Umgangsformen hier nicht dem deutschen Standard entsprechen.

So kam es uns sehr entgegen, dass wir in den ersten zwei Tagen in Kalkutta die Stadt, die Kultur und die Menschen besser kennen lernen durften. Die überfüllten Straßen, das kontinuierliche Hupen der Autos und das ungewohnt extrem schwüle und heiße Wetter waren für uns alle zunächst sehr herausfordernd. Doch relativ schnell merkten wir alle, wie herzlich wir hier willkommen sind und wie wohl wir uns hier doch fühlen.

Wir freuen uns sehr auf die nächsten Tage und die fremde Kultur!