„Ich finde..“ – „Also, nein,…“ – „Du zuerst…“ – „Nein, sag du ruhig..“

So oder so ähnlich gibt es einige Situationen in den Team-Meetings des Libanon-Teams. Wir sind eine wunderbar gemischte Truppe und das Team kommt nicht nur aus Frankfurt, sondern lebt gerade in Moskau, studiert in Südkorea oder arbeitet in der Schweiz. Dann kommen noch berufliche Reisen oder Termine hinzu und so entsteht die manchmal etwas umständliche Situation, dass nur die Hälfte des Teams tatsächlich physisch anwesend ist, während die anderen Mitfahrer/-innen sich per Google Hangouts einwählen.

Wir, das sind diesen Sommer 13 junge Leute zwischen Anfang 20 und Mitte 30, die ihren Sommerurlaub mal ganz anders verbringen wollen. Wir sind Wirtschaftsprüfer, IT-ler, Polizisten, Erzieher, Biologen, Studenten und Leute aus verschiedenen Bereichen des Managements – ganz verschiedene Lebensentwürfe, aber ein gemeinsames Ziel: Freude schenken, indem wir eine Schule vor Ort in ihrer tollen Arbeit mit Flüchtlingskindern unterstützen.
Wir haben schon zwei dieser „digital team meetings“ hinter uns und sind mittendrin im Fundraising, im Ideen sammeln und – ganz wichtig – libanesisches Essen vorkosten (weil wir gut auf die Kultur vor Ort vorbereitet sein möchten, versteht sich…;)). Wir lernen uns gerade als Team kennen und lieben und freuen uns riesig darauf, dass wir uns diesen Sommer gemeinsam in dieses riesige Abenteuer stürzen dürfen – und wir brauchen dabei eure tatkräftige Unterstützung!! 
Folgt unserem Projekt auf https://www.facebook.com/TheHopeProjectBeirut für brandheiße Updates und wenn ihr möchtet, freuen wir uns über jeden noch so kleinen Beitrag unter https://www.betterplace.org/de/projects/54442

Stay tuned!