Alles beginnt mit einem im wahrsten Sinne des Wortes atemraubenden Besuch eines großen Marktes in Bangkok. Vorbei an einer ganzen Welt aus Gewürzen, Bergen an exotischen Früchten, zwischen Fröschen, Fischköpfen und einer Vielfalt an Insektensnacks eilen wir mit Tai und Noi zu verschiedenen Ständen, um für unsere abendliche Kochstunde mit Poo einzukaufen.

Poos Erfolgsgeschichte beginnt an einem kleinen Imbissstand inmitten des größten Slums von Bangkok. Und hier kocht sie heute immer noch, doch mittlerweile leitet die Powerfrau mit ihrer sympathischen, mitreißend humorvollen Art eine Kochschule. Außerdem hat sie schon an der Seite von Jamie Oliver gekocht, ein eigenes Kochbuch geschrieben, Arbeitsplätze geschaffen, weitere Start Ups unterstützt und wirkt somit der Armut im Slum aktiv entgegen.

Mit großem Spaß und viel Geduld zeigt sie uns super leicht zu kochende, super leckere, thailändische Gerichte, die selbst die Unbegabtesten von uns nachkochen können 🙂

„Andere geben nicht auf, also habe ich auch nicht das Recht aufzugeben.“- tief beeindruckt von dieser positiven, starken (auf Thai: kang reng) und talentierten Frau, die so dankbar dafür ist, dass wir diesen Abend mit ihr geteilt haben, gehen wir zurück in unsere Unterkunft.